Hyundai und Uber oder doch nicht?

Hyundai Vernetzungstechnologie
Hyundai Vernetzungstechnologie

Hyundai hat sich mit Uber getroffen – es besteht Interesse, mehr nicht?

Dass sich Leute von Hyundai mit Uber Personal offiziell getroffen hat wurde offiziell bestätigt. Daraus resultierten Gerüchte, ob nun auch Hyundai bei Uber einsteigen würde. Und vielleicht war dies auch ein Teil des Gesprächs zwischen den beiden Unternehmen im Hause Hyundai.

Hyundai Vernetzungstechnologie

Aber das Hauptthema war das Autonome Fahren. Dass Uber künftig mit Autonomen Fahrzeugen operieren will ist bekannt.  Derzeit testet man bereits in Pittsburgh daran. Gerüchten nach, hat Uber auch für das Jahr 2020 Autonome Mercedes-Benz S-Modelle geordert.

Uber hatte in letzter Zeit viel Zulauf, so hat man Geld aus Saudi Arabien erhalten und Toyota ist bei Uber eingestiegen. Auch Fiat hat Interesse angemeldet. Hyundai bietet derzeit einen Teilautonomen EQ900 an, der mit der erste Serienreife Teilautonomer Wagen war. Inzwischen gibt es bereits die zweite Generation davon, die noch dieses Jahr herauskommen wird.

Hat man bei dem Treffen Robotertaxis bestellt oder eine Kooperation verabredet? Beide Firmen haben eine solche Kooperation zwischen ihnen dementiert. Uber hätte nur Interesse an unseren Fahrzeugen gezeigt, so die Korean Times in Bezug auf die  Reaktion des Autoherstellers. Aber vielleicht ging es auch um den Datenaustausch?

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen