Morgenstadt City Challenge | Wettbewerb

Wie sieht die Stadt von Morgen aus? Das Fraunhofer IAO hat einen internationalen Wettbewerb zur Morgenstadt ausgerufen, der an Städte gerichtet ist.

Ein Projekt des Fraunhofer Instituts ist die Morgenstadt, dabei geht man schon seit 2012 der Frage nach, wie die Stadt der Zukunft aussehen könnte und welche Entwicklungen sind notwendig. Eine dieser Entwicklungen ist der Verkehr und da ist der Blick auf das Autonome Fahrzeug nicht mehr weit.

Der Wettbewerb heißt sodann “Morgenstadt City Challenge”, aus der drei Gewinner-Städte hervor gehen können. Der Gewinn ist eine umfangreiche Unterstützung, bei der Analyse des Zustands der Stadt über die Innovationsfähigkeit, Handlungsempfehlungen bis zur  Hilfe bei der Umsetzung. Außerdem hilft man bei der Auffindung von Geldern.

Die Ortschaft, die den Gewinn nach Hause tragen kann, wird am 26. Juni 2014 gekürt. Um zu gewinnen, muss man sich natürlich anmelden, was bis zum 10. Juni diesen Jahres  möglich ist. Dafür muss man über 100.000 Menschen im Gebiet wohnen haben. und man muss eine eigene Abteilung dafür gründen.

Das Ziel ist es ein ganzheitliches Konzept zu erarbeiten, das nachhaltig und innovativ ist. Dabei geht es neben dem Verkehr auch um die Energie- und Wasserversorgung, Gebäude, Informations- und Kommunikationstechnologien, Infrastruktur des Standorts.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen