Linux: Betriebssystem für das Auto

Während Google und Apple versuchen sich gegenseitig Marktanteile anzuringen, kommt ein neues Betriebssystem mit Zukunft in das Auto: Linux’ AGL.

Wer sich mit Computern auseinandersetzt, wird schnell feststellen, dass Linux eines der sparsamsten und effektivsten, aber nicht so benutzerfreundlichsten und verbreitesten, Betriebssysteme ist. Die Linux Foundation, ein nichtkommerzieller, Open-Source Verband, hat sein Betriebssystem für das Auto vorgestellt: AGL, was die Abkürzung für Automotive Grad Linux ist. Das System ist ab sofort zum Download bereit.

Da es ein Open Source Projekt ist, können alle dieses Betriebssystem nutzen und verändern, ohne dafür zu bezahlen. Bereits integriert in das System ist die Erfassung von autointernen Displays, Apps wie Google Maps oder Musikprogramme. Auch an die beliebte Klimaanlage wurde gedacht. Die Intergration des Smartphones soll auch möglich sien.

Linux hat das Betriebssystem aber nicht alleine geschaffen, sondern in Kooperation mit IT Firmen, wie Intel oder Autoherstellern, wie Toyota, Nissan, Hyundai und Jaguar.

Linux AGL

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

, , , , ,

Comments are closed.