ArcCore tritt Linux Kooperationen bei

0 1 Coding

Die Softwareschmiede aus Schweden, ArcCore, ist zwei Linux Kooperationsnetzwerken beigetreten.

ArcCore ist bereits AUTOSAR und dem Volvo Projekt Drive Me beigetreten. Nun folgen die Gruppe Automotive Grade Linux (AGL) und das Open-Source-Projekt im Rahmen der Linux Foundation, das sich auf Fahrzeuge spezialisiert hat.

Bei der AGL Gruppe wird ArcCore als Bronze-Mitglied aufgenommen und erhält bei der Linux Foundation den Silber-Status. Linux, so die Überzeugung von Arccore, ist ein relevantes Betriebssystem für die Infotainmentsysteme oder Instrumentenanzeigen in Autos. Daher wird die ArcCore Software mit Linux kompatibel sein.

Außerdem gefällt dem schwedischen Unternehmen der Ansatz als Open-Source Projekt. Man erhofft sich damit eine bessere Anbindung an die eigenen Plattformen.

Mitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen