LG: Röntgen mit KI

Das südkoreanische Unternehmen LG CNS hat ein KI-basiertes Röntgenanalysesystem entwickelt.

Immer öfter findet die Künstliche Intelligenz Eingang in medizinische Bereich, vor allem bei der Diagnose. So auch in diesem Fall.

Röntgenbild

Röntgenbild

Der Algorithmus zur Analyse von Röntgenbildern erlaubt eine schnellere Diagnose und soll in einem öffentlichen Gesundheitszentrum in Seoul genutzt werden. Der Startschuss soll im September fallen.

Innerhalb von 20 Sekunden sind die Bilder der Patienten analysiert, wobei man auf eine Cloud-Datenbank zurückgreift. Später soll der Service in allen öffentlichen Gesundheitszentren, in denen ein Röntgengerät steht, verfügbar gemacht werden. Das wären 254 an der Zahl.

Das soll die Kosten für die medizinische Versorgung der Gesellschaft reduzieren, so der Vizepräsident von LG CNS Jeong Woon-yeol. Für die Bereitstellung arbeitet man mit dem Startup Luni zusammen, das bei der Entwicklung des Algorithmus hilft.

Quelle (englisch)

Comments are closed.