Google: Duplex & KI-Ausbildung

Google verstärkt sein Engagement im Bereich der Künstlichen Intelligenz: Duplex und Ausbildungskapazitäten.

Auf der letzten I / O Entwicklungskonferenz stellte Google Duplex vor. Dabei handelt es sich um eine Künstliche Sprach-Intelligenz, beispielsweise für die Buchung von Plätzen im Restaurant. Und gerade in diesem Segment wird der Einsatz verstärkt. Konkret soll die Entwicklung in 43 US-Bundesstaaten für die Terminbuchung genutzt werden. Mehr noch, ab kommender Woche soll der Service auch für Android- und iOS-Geräte freigeschaltet werden.

Code 0 1

Offenbar ist der Bereich der Künstlichen Intelligenz für Google immer wichtiger. So will man innerhalb der nächsten fünf Jahre 50.000 Menschen mit der Technologie vertraut machen. Die Ausbildungsoffensive soll offiziell die Vorteile der Künstlichen Intelligenz für mehr Leute bereitstellen. Dabei richtet sich das Angebot Menschen in Südkorea.

Bereits jetzt gibt es ein Programm namens “Machine Learning Study Jam”, in dem Schulungsmaterial für Personen zur Verfügung gestellt wird, die sich als Studiengruppe anmelden. Das Angebot ist auf den vorhandenen Kenntnisstand zur Technologie zugeschnitten und ist für Personen in Südkorea.

Außerdem hat Google auf einer Konferenz in Südkorea Startups vorgestellt, die auf Basis der Technologie Dienste anbieten. Eines ist für Musik und das andere widmet sich mathematischen Fragen.

Die Zukunft der Künstlichen Intelligenz liegt für Google aber vor allem in der Medizin. Dabei will man nicht nur die großen Dinge angehen, sondern auch die Nischenkrankheiten. Als Beispiel nennt man die diabetischen Retinopathie, die zur Verschlechterung der Sehfähigkeit führt. Es gibt nur wenige Spezialisten dafür, aber die Krankheit ist heilbar. Die Erkennung könnte durch eine Künstliche Intelligenz erfolgen.

Quellen: TC und Koreajoongangdaily (jeweils englisch)

Comments are closed.