JinChi will in Serie produzieren

Das chinesische Startup JingChi will noch dieses Jahr mit der Massenproduktion von Autonomen Fahrzeugen beginnen.

Das Startup JingChi wurde jüngst von Baidu wegen mutmaßlichem Diebstahl Autonomer Fahrtechnik verklagt. Nun kündigt das Unternehmen die Serienproduktion an.

chinesische flagge

Die Ankündigung steht in Verbindung zur Erlaubnis auf bestimmten Strecken in China das Autonome Fahren testen zu dürfen. Außerdem hat man mit der Lokalregierung von Guangzhou, der Hauptstadt der Guangdong Provinz, einen Vertrag geschlossen. Dabei geht es um die Finanzierung von Projekten, wie man die Technik kommerzialisieren kann.

Des Weiteren will das Unternehmen JingChi, das seinen Sitz in die USA verlegt haben, 500 bis 1.000 Autonome Autos in Guangzhou dieses Jahr bereitstellen. Das wäre eine Serienproduktion.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen