Cyber Grand Challenge

Die Abteilung des US-Militärs DARPA hat zu einen Wettbewerb zur Cybersicherheit mit einer Künstlichen Intelligenz gerufen.

Die DARPA veranstaltet regelmäßig Wettbewerbe zu neuer Technik. Auch die Entwicklung des Autonomen Fahrens wurde 2007 von einem solchen Wettbewerb angeheizt. Zuletzt gab es die DARPA Katastrophen-Roboter Challenge, welche das Team KAIST aus Südkorea gewann.

Die Idee dieser Challenge war: es gibt eine Künstliche Intelligenz die von mehreren Menschen zeitgleich angegriffen wurde. Das Ziel war es, eine Künstliche Intelligenz zu kreieren, die das ermöglicht – und das hat sie. Nicht nur, dass sie die Angriffe abwehrte und die Gegner auch attackierte, sondern auch einen unbekannten Fehler in der Programmierung ausmachte.

Das System hat selbsttätig einen Patch geschrieben und die Sicherheitslücke eliminiert – und das innerhalb von 20 Minuten. Menschen hätten dafür vermutlich Monate benötigt.

Der Wettbewerb fand schon im August letzten Jahres statt, aber zur Komplettierung, sei dies noch erwähnt.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen