Carolo Cup | Ergebnis des Modell Roboterauto Tests

Der Carolo Cup 2012 ist ja nun ausgetragen: Der erste Platz des 5. Carolo Cup ist die TU Braunschweig mit dem dem Roboter Modellauto: Carolinchen 4.

Der Carolo-Cup 2012 ist bereits Anfang Februar ausgetragen worden. Im vorigen Jahr hatten die Ulmer Modellfahrer gewonnen. Dieses Jahr hat die TU Braunschweig als Gastgeber der Austragung gewonnen. Carolinchen, als Verniedlichungsform soll auf die große Schwester Caroline, das Roboterauto der Uni Braunschweig.

Ergebnis des Carolo-Cup 2012

Vor allem beim Einparken hatten die Braunschweiger deutlich gepunktet. Zuvor lagen die Vorjahressieger aus Ulm vorne. Aber mit dem Hindernisparcour konnte sich das Team um Carolinchen 4 klar absetzen.

Die Ulmer hatten sich aber mit ihrem Energieeffizienz System den zweiten Platz gesichert. Neben dem eigentlichen Fahr-Können wurden auch andere Kriterien, wie der Fahrzeugbau und die Effektivität, bewertet. So ging es auch um die Konstruktion und den Energieverbrauch, sodass die Studierenden sich auch um die Materalien sorgen mussten. Dabei hat man leichte Materialien verwendet und keinen Druckguss.

Das Preisgeld von 5.000 Euro ging an die Sieger. Platz zwei erhielt 3.000 Euro. Der dritte Platz, die Universtiät aus Zwickau, bekamen 2.000 Euro.

Link zur Pressemitteilung auf der offizielle Seite des Carolo-Cups.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen