Blendfreie Scheinwerfer von Ford

Auch Ford baut nun einen LED Lichtassistenten ein, der den übrigen Verkehr nicht blendet.

Die Idee einen Scheinwerfer zu entwickeln, der die Straße optimal ausleuchtet, aber den übrigen Verkehr nicht blendet, ist nicht neu. Audi hat einen Matrix Laser Scheinwerfer und Valeo beispielsweise einen LED-Scheinwerfer, worauf auch Continental setzt, die ihn steuerbar machte.

Zwar gibt es auch von Ford einen Lichtassistenten, doch nun soll LED Licht eingesetzt werden. Dieses ist kostengünstiger im Verbrauch und robuster. Die Sensorik für den Assistenten ist eine Kamera, welche an der Frontscheibe angebracht ist. Sie registriert andere Lichtquellen auf einer Distanz von bis zu 800 Metern.

Damit kann man durchweg mit Volllicht fahren, ohne den übrigen Verkehr zu blenden. Das System wechselt automatisch von Fern- zu Abblendlicht bei Nachtfahrten oder verändert den Lichtkegel, um schneller wieder in den Fernlichtmodus wechseln zu können. Teils werden andere Fahrzeuge regelrecht ausgeblendet. Auch in Kurven oder Kreuzungen leuchtet der Lichtassistent den Straßenverlauf optimal aus. Währenddessen werden beispielsweise Radfahrende extra ausgeleuchtet.

Das neue System wird in den neuen Ford Modellen S-MAX, Galaxy und Edge serienmäßig erhältlich sein.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen