VW: KI für China

Für eine Künstlichen Intelligenz für China, gründet VW mit Mobvoi ein neues Unternehmen.

Der Volkswagen Konzern hat sich mit dem Jungunternehmen Mobvoi aus China zusammengetan. Gemeinsam will man ein Joint-Venture gründen, welches sich mit der Thematik der Künstliche Intelligenz beschäftigen soll.

Die KI soll speziell auf China zugeschnitten werden und darüber sollen Services angeboten werden. Derzeit arbeitet Mobvoi an Systemen zur Spracherkennung über KI, aber auch an der Nutzung eines Spiegels als Display. Hierauf ließen sich Interaktionen, beispielsweise mit dem Infotainmentsystem, abwickeln.

Nach Quellenangaben will VW rund 180 Millionen US-Dollar in die Kooperation einbringen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen