Training der KI bei Gesprächen | Nvidia

Bezüglich des Trainings von Künstlichen Intelligenzen hat Nvidia vorgelegt.

Wenn es um das Training von Künstlichen Intelligenzen für die Verarbeitung von Gesprächen ist, hat Nvidia einen Sprung nach vorne gemacht.

Die Plattform von Nvidia für die Entwicklung der gesprächsanalysierenden Künstlichen Intelligenz hat viel erreicht. Dabei greift man auf eine Open-Soruce Software zurück, die relativ einfach geschrieben und ausgeführt werden kann: PyTorch. Damit konnte Nvidia auch das BERT-Training vornehmen, womit aktuelle KIs Sprache verstehen können. BERT steht für Bidirectional Encoder Representations from Transformers.

Die Trainingszeit wurde von Nvidia stark reduziert. Derart kann das System in nur 53 Minuten ein Modell zum Verstehen von Sprache erlernen. Die erlernten Fähigkeiten konnten binnen zwei Millisekunden umgesetzt werden. Das verleiht dem System eine natürliche Sprache und es gilt als Rekord, so die englischsprachige Quelle.

Die entsprechenden Daten hat Nvidia auf einem DGX-2H-System mit 1.472 V100-GPUs angewandt. Die Software dazu, den BERT-Trainingscode und das TensorRT-optimiertes BERT-Sample, hat man via GitHub zur Verfügung gestellt.

Comments are closed.