Roboter formt seinen eigenen Körper

Ein polymorph-fähiger Roboter, der seinen eigenen Körper modellieren kann.

Man kennt die Ideen der Science-Fiction Autoren, die Wesen und Roboter beschreiben, die ihre Gestalt ändern können. Ein Team von Forschenden der Yale University ist der Idee nun einen Schritt näher gekommen. Sie haben einen Roboter entwickelt, der seine Gestalt selbst bestimmen kann.

Der Clou ist, der Roboter besteht aus Ton und kann sich damit selbst eine Form geben. Das Einsatzgebiet ist mannigfaltig. Diese Roboter könnten für Drohnen oder für U-Boote – eben überall wo der Platz gering oder variabel ist – eingesetzt werden. Sie können sich gemäß der Umwelt anpassen und sind nicht auf eine Anzahl verschiedener Konfigurationen beschränkt.

Hierbei spricht man von weicher (Soft-) Robotik, da sie keine feste Form haben. Das Konzept der Yale University aus den USA ist, dass es zwei Arten von “Haut” gibt, die um einen Tonklumpen gelegt wird. Eine dient der Fortbewegung und die besteht aus pneumatischen Blasen. Derart kann der Roboter vorwärts oder rückwärts rollen. Den Impuls dazu wird über eine Kabelage eingegeben, welche in der zweiten und äußeren “Haut” integriert sind.

Kommt es zu einem Hindernis, kann sich die Gestalt des Roboters verändern, um diese zu überwinden. Der Roboter kann verschiedene Formen annehmen. Er kann so die Form einer Kugel, eines Zylinder oder mehreckige Gestalt annehmen.

Quelle (englisch)

Comments are closed.