Harman: Fahrassistenten, Google Glass und die Telematik-Kontrolleinheit

Die tragbaren Steuerungsgeräte sind der große Trend, sei es die Uhr oder, wie bei Harman, die Google Brille – Google Glass.

Harmann ist ebenfalls auf der CES 2014 und ist zunächst ein Hersteller von Qualitätsmultimedia-Geräten. Das Unternehmen will nun die Google Brille mit seinen Fahrassistenzsysteme, wie die Integration von Mulitmedia ins Auto ohne Ablenkung, Augmented Navigation – Einblendung von wichtigen Verkehrsinformationen zur besseren Wahrnehmung und einen Parkassistenten, der dem Fahrenden einen besseren Ein- bzw. Rundumblick um die Parklücke gibt.

Mittels Kameras werden dem Fahrenden wichtige Informationen zugespielt, die eine potentielle Gefahr darstellen. Sollte beispielsweise eine Kollision möglich werden, warnt das System den Fahrenden – auch über das Google Glass Display.

Neuerdings wurde Harman von Mercedes Benz ausgewählt, eine TCU (Telematik-Kontrolleinheit) zu konstruieren, welche künftig in die Daimler Modelle integriert werden sollen. Sie soll die Schnittstelle zwischen der Telematik und der Multimedia Einheit sein. Auch die neuen MEMS Mikrofone aus dem Hause Harman sollen in die Mercedes Benz Technologie integriert werden.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen