Hyundai: Fahrzeugsteuerung mit Google Glass

Hyundai will eine ganz neue Steuerungsidee an den Markt bringen: Das Auto soll mit einer Brille, genauer gesagt, der Google Brille gesteuert werden.

Während man bei Mercedes Benz und bei BMW auf die Armbanduhr setzt, geht Hyundai einen anderen Weg: Die Brille soll sich mit dem Auto verbinden lassen und das soll schon 2015 in Serie gehen, zumindest bei Limousinen, also obere Mittelklasse.

Die Funktionen der Steuerung umfassen dabei, das Fahrziel angeben, das Auto auf- und abschließen, oder das Fahrzeug schnell zu finden. Zu den Multimediafunktioneren gehören Nachrichtenpushs und ein als Telefon nutzbar, wenn man mit der Werkstatt sprechen will.

Auch Tesla hat bereits eine Schnittstelle für die Google Glasses. Allerdings ist die Nutzung umstritten, da sie vom Fahren ablenken könnte, so gibt es in Großbritannien bereits ernsthafte Überlegungen zum Verbot der Brille.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen