Hamburg & Volkswagen

Hamburg und Volkswagen haben eine Kooperation für die Mobilität vereinbart für Sicherheit und Effizienz.

Hamburg ist eine der ausgewählten Städte für das Projekt des Autonomen Fahrens in deutschen Städten. Dies mag ein Impuls für die Zusammenarbeit gewesen sein. Die Kooperation soll drei Jahre andauern und Verkehrslösungen finden. Dabei will man umweltfreundlich, verkehrssicher und effizient vorgehen.

Mueller und Scholz VW und Hamburg

In dem Vertragspapier geht es um die Verkehrsleitung und auch um das Autonome Fahren und Autonomes Parken. Volkswagen verbucht das Projekt unter der Strategie “TOGETHER 2025”. Hamburg will sich mit dem Konzept als Standort für den ITS Weltkongress 2021 bewerben. Von VW Seite betont man, dass nicht Verbote zum Ziel führen würden, sondern innovative Verkehrskonzepte.

Hamburg und Volkswagen standen schon seit einem Jahr in Gespräche bezüglich des Projekts für die intelligente, urbane Verkehrsplanung. Gemeinsam hat man sich zudem auf EU-Gelder beworben, die im Rahmen von mySMARTlife vergeben werden. Weitere Projekte sollen nun entwickelt werden.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen