Südkorea: Versicherungen für automatisierte Fahrzeuge

In Südkorea bereitet sich die Versicherungsbranche auf die Automatisierung des Straßenverkehrs vor.

Südkoreanische Versicherungsunternehmen werden zum Ende des Monats Versicherungen für automatisierte Nutzfahrzeuge bereitstellen. Das verkündete die Finanzaufsichtsbehörde des Landes.

Hyundai Level 4 Testfahrzeug Korea

Hyundai Level 4 Testfahrzeug Korea. Quelle: Hyundai

Zwölf Versicherungsunternehmen werden diese Produkte anbieten, worin Unfälle mit selbstfahrenden Fahrzeugen für gewerbliche Zwecke abgedeckt sind.

Diese Ankündigung ist eine Folge der Schaffung der Rechtsgrundlage für Level-3-Fahrzeuge durch die UN. Die Regierung hatte daraufhin das Gesetz bezüglich der Entschädigungen überarbeitet. Das neue Gesetz tritt ab Oktober in Kraft und sieht vor, dass Hersteller bei Mängeln haften.

Die Versicherung ist aber 3,7 Prozent teurer als für konventionelle Nutzfahrzeuge, da neue Risiken wie Hacking und Systemfehler abgedeckt werden müssen.

Fahrzeuge auf Level 3 können unter bestimmten Bedingungen sich selbst überlassen werden. Allerdings muss man bei Bedarf wieder die Kontrolle übernehmen.

Comments are closed.