Clevere Reifen von ZF und Maxion

Der Zulieferer ZF Friedrichshafen und das Unternehmen Maxion wollen das “Smart Wheel Connectivity” entwickeln.

In Zusammenarbeit mit ZF und Maxion soll der intelligente und vernetzte Reifen entstehen, den man “Smart Wheel Connectivity” nennt. Im Zentrum dessen steht ein Radsensorsystem, das Daten ermittelt und analysiert. Dazu gehören der Reifendruck, die Temperatur, die Feuchtigkeit, die Reifenleistung, die Geschwindigkeit, die Position, die Vibrationen und dergleichen mehr.

ZF SmartWheelSolution

ZF SmartWheelSolution. Quelle: ZF

Die Daten werden ausgewertet und stehen dann sowohl Fuhrparkmanagern, Mobilitätsanbietern oder den Fahrenden selbst zur Verfügung. Dies ist besonders bei Nutzfahrzeugen von Vorteil, so die Pressemitteilung. Denn man vermeidet damit Ausfälle, die radbezogen sind. Derart will man die Verkehrssicherheit und die Effizienz des Fahrzeugs erhöhen.

Die Daten werden über BLE (Bluetooth Low Energy) übertragen und die Radsensorik kommt von Maxion. Die Informationen können dann über die OnBoard Telematik gesammelt und an die ZF-Cloud übermittelt werden. Dort können sie die Kunden einsehen.

Das Konzept wird auf der IAA 2019 vorgestellt.

,

Comments are closed.