Hyundai: Robotertaxis für Südkorea

Hyundai Robotertaxi in Seoul
Hyundai Robotertaxi in Seoul Quelle. Hyundai

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai will in seiner Heimat einen Robotertaxi-Fahrdienst einführen.

Das Unternehmen Hyundai ist eines der Großen im Bereich des autonomen Fahrens und hat schon einige Services auf dem Markt. Diese werden zusammen mit dem Zulieferer Aptiv im Joint Venture “Motional” geleistet. Vor allem in Las Vegas ist man mit einem Robotertaxi-Dienst aktiv.

Nun hat Hyundai ohne Aptiv angekündigt, ab dem kommenden Jahr einen Robotertaxi-Service als Ride-Hailing in Südkorea einzuführen. Zum Einsatz kommen dabei IONIQ 5 E-Autos von Hyundai. Die Fahrzeuge werden in Gangnam in Seoul verkehren. Eine entsprechende Genehmigung für den Testlauf hat das Verkehrsministerium erteilt. Die Sicherheit wird über Sicherheitsfahrende und eine Fernsteuerung gewährleistet.

Die Fahrzeuge sind unter der Woche von 10 Uhr bis 16 Uhr im Einsatz. Die Zeitspanne sei weniger kritisch, so Hyundai. Pro Fahrt könnten bis zu drei Personen befördert werden. In Südkorea, konkret in Seoul, bereitet man die Infrastruktur bereits seit einiger Zeit auf den Einsatz solcher Fahrzeuge vor.

Das Unternehmen plant des Weiteren die Einführung von Robotertaxis in den USA mit Motional  ab kommendem Jahr.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen