Toyota mit Teilautonomie im Mirai

Toyota mit Teilautonomie im Mirai

Der japanische Hersteller Toyota wird in sein Modell Mirai den Teammate integrieren.

Der Hersteller Toyota wird sein erstes Modell mit einem System der Teilautonomie ausstatten: den Toyota Mirai. Das System Teammate wird ab diesem Jahr erhältlich sein.

Das System ist in der Nobelmarke von Toyota, dem Lexus, bereits enthalten. Es erlaubt eine Automatisierung auf Level 2. Das Fahrzeug kann zwar vieles steuern, muss aber vom Menschen überwacht werden. Das System besteht aus zwei Hauptbereichen: Advaned Park und Advanced Drive. Dank einer Rundum-Sensorik kann das Auto auch per Knopfdruck von selbst einparken.

Auf bestimmten Strecken in den USA ist es erlaubt, während der Fahrt die Hände vom Lenkrad zu nehmen. Aber dennoch muss man das Fahrzeug ständig überwachen und darf sich nicht mit etwas anderem beschäftigen. Das System Teammate kann jedoch auch von selbst einen Spurwechsel vornehmen.

Das System schlägt mit einem Aufpreis von 5.170 US-Dollar aber stark ins Budget. Damit erwirbt man ein Abo-Dienst, der zehn Jahre lang anhält.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen