Robotik: Atlas greift und wirft

Robotik: Atlas greift und wirft

Das Robotik-Unternehmen Boston Dynamics hat seinem humanoiden Roboter das Greifen und Werfen beigebracht.

Der neue Atlas-Roboter von Boston Dynamics ist wieder einen Schritt weiter – hin zur völligen Bewegungsfreiheit. Seit 2016 kann er sich gehen und aufstehen, wenn er umgefallen ist. Ein Jahr später bewältigte er einen Salto und jetzt rennt er, greift er und kann werfen.

Mit seinen Händen kann er nach beispielsweise Brettern greifen. Dafür muss er die Form der Objekte und seine Funktion erkennen. Seine Hände sind der menschlichen Hand nachempfunden und sie verfügen über bewegliche Finger. Wie im Video zu sehen, greift er eine Tasche und kann sie an einen bestimmten Platz werfen.

Seine Kamerasensoren agieren ebenfalls dem Menschen ähnlich. Er kann Distanzen erkennen und Höhen auswerten. Außerdem ist er in der Lage, Objekte zu erkennen, sodass er sich orientieren kann und weiß, wo was hingehört. Beeindruckend ist auch der Salto aus dem Stand.

Atlas ist ein Demoprojekt von Boston Dynamics und nicht zu verkaufen, im Gegensatz zu dem hundartigen Bot aus dem Hause.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen