Toyota öffnet Testzentrum für andere Firmen

Toyota öffnet Testzentrum für andere Firmen

Der japanische Autobauer Toyota öffnet sein Arizona Mobility Test Center für andere Firmen.

Das Testen ist eine wesentliche Komponente bei der Entwicklung des autonomen Fahrens und Testzentren sind dabei eine tragende Säule. Das Testgebiet von Toyota, Toyota Arizona Proving Grounds (TAPG), im US-Bundesstaat Arizona befindet sich in der Sonora-Wüste in der Nähe von Wittmann. Das ist rund 60 Meilen von Phoenix entfernt, wo Firmen der Branche ihre Fahrzeuge testen.

Das Testzentrum wird nun erweitert, wofür man Intertek Transportation Technologies beauftragt hat. Diesbezüglich wird ein Bereich geschaffen, der für Firmen ist, die sich länger engagieren wollen und es werden neue Einrichtungen zur Entwicklung und Prüfung der Fahrzeugleistung errichtet.

Auch der Betrieb wird durch Intertek übernommen, wobei man das Personal stellt und alle Vorgänge auf dem Testfeld überwacht. Derart eröffnet man das Arizona Mobility Test Center (AMTC) innerhalb des TAPG. Intertek übernimmt nicht nur die Verwaltung, sondern regelt und organisiert die Mietverhältnisse. Zur Nutzung stehe neben Garagen und Büros auch die Offroad-Testeinrichtungen und ein Geräusch-Vorbeifahrt-Evaluierungskurs.

Des Weiteren wird sich Toyota weiterhin an Ausbildungsprogrammen für technische Berufe in der Nähe beteiligen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen