Continental auf der IAA 2014

Auf der IAA 2014 zeigt auch Continental seine Technik und Ausblicke auf Morgen, mit Assistenzsystemen und Vernetzungstechnik.

Continental auf IAAAuf der IAA werden auch dieses Jahr wieder alle auftreten, die Rang und Namen haben – und dazu gehört auch der internationale Autozulieferer Continental. Unter dem Motto “Future in Motion” präsentiert das Unternehmen seine Neuheiten in der Halle 17, Stand A06/B11.

Hierunter fallen das

  • ContiPressureCheck (Reifendruckkontrollsystem) mit Daten zum Reifendruck und seiner Temperatur. Das spart vor allem Spritkosten ein und wird ab Herbst Pflicht für Neuwagen.
  • Smartphone-App TruckYa! zum Parkplatz Check für Lkw-Fahrende. Das System checkt die Parkplatzkapazität auf Rastplätzen. Zu dem bietet Continental auch VDO TIS-Web, für Fuhrparkbetreiber mit Analyse und Find-Funktion, an.
  • Elektronische Horizont (eHorizon) – ist das Vorrausschauende Fahren, wobei Topographie, Straßenverhältnisse und Fahrzeugeigenschaften verglichen werden, zur Optimierung des Motors oder der Strecke.
  • Vernetzung: Intelligente Transportsysteme (ITS), welche die App TruckYa! integriert.
  • Intelligente Transportlösungen: Parkplatzsuche und Informationstransparenz qua Vernetzung
  • Urea Sensor: Dieses Stück neue Technologie aus dem Hause Continental misst den Harnstoff, der zur Reduktion der Stickoxide im Abgas führt. (Wird bei Lkws oder Bussen verwendet)
  •  ProViu Mirror: Abschaffung der Außenspiegel und Ersetzen durch Displays im Inneren des Fahrzeugs.

Das Unternehmen präsentiert auch seine Sensorik, wie Radar, Lidar und Kameras. Für neue Lkws in der EU werden diese Sensorik ebenfalls Pflicht ab November nächsten Jahres.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Smart Cars - intelligente Autos geben Gas - divia - September 26, 2014

    […] IAA Sensoren für die Erfassung des Reifeninnendrucks oder Urea-Sensoren, die Auskunft über den Stickoxid-Ausstoß von Lastern […]

Schreibe einen Kommentar