Zoox hat Chef ausgewechselt

Das Startup Zoox hat einen neuen Chef: Frau Aicha Evans.

Das US-amerikanische Unternehmen Zoox entwickelt das Autonome Fahren auf Level 5 (Vollautonomie) und ist die erste Firma in Kalifornien, die dort einen Robotertaxidienst im Rahmen eines staatlichen Programms anbieten darf. Bis vor Kurzem wurde das Unternehmen von Tim Kentley-Klay geleitet, der Zoox mitgegründet hatte.

Aicha Evans.

Aicha Evans. Quelle: Techcrunch

Doch innerhalb der Firma kamen Zweifel auf, ob Kentley-Klay die richtige Person ist, um das Unternehmen weiterzuführen. Vor allem mit Blick auf die Skalierung der Unternehmenstätigkeit. Dafür suchte man eine Person, die Führungserfahrung hatte.

Das Los fiel auf Aicha Evans, die die letzten zwölf Jahre eine Führungsposition bei Intel inne hatte und auch bei General Motors angestellt war. Ab Februar wird sie bei Zoox als Chefin arbeiten, wo rund 7.000 Personen angestellt sind. Sie freue sich auf ihre Aufgaben und sehe die Mobilitätsbranche an einem Wendepunkt angenommen.

Das Ziel von Zoox ist es, bis 2020 einen Fahrdienst mit Autonomen E-Fahrzeugen anzubieten.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …