ZF versorgt Grazer Straßenbahn mit intelligenten Systemen

Der Zulieferer ZF Friedrichshafen hat die Straßenbahnen im österreichischen Graz mit intelligenten Systemen ausgestattet.

ZF hat den Auftrag erhalten, die Straßenbahn in Graz intelligenter zu machen, und hat das Condition Monitoring System eingebaut. Damit lässt sich die Infrastruktur und der Zustand der Züge besser überwachen. Außerdem ist das Smart Typeplate von ZF Teil des Auftrags. Von der Maßnahme erwartet man eine gesteigerte Effizienz und Sicherheit im Einsatz.

ZF Strassenbahn Graz Vereinbarung

ZF Straßenbahn Graz Vereinbarung. Quelle: ZF

Das intelligente Typenschild ist der erste Schritt für die Verbesserung der Straßenbahnen in Graz. Dafür wird ein Chip in das Typenschild des Getriebes integriert. Damit sind die Bahnidentität und die entsprechenden technische Details auslesbar. Zudem erlaubt es die Übersicht über die Betriebszeiten. Die Daten werden entweder in der Bahn oder in der Cloud gespeichert.

Diese Maßnahme wird 2019 eingeführt und impliziert bald auch die Infrastrukturüberwachung. Das Ziel der Übung ist eine vorausschauende Wartung der Gleise und Straßenbahnräder. Zudem ist damit ein digitales Flottenmanagement möglich. Die verbesserte Wartung soll helfen, Ausfallzeiten zu reduzieren und damit die Kosten zu senken.

Außerdem überwacht man mit dem ZF-System den Zustand der Gleise. So werden Unebenheiten registriert und die Gleis- und Radabnutzung in Echtzeit erfasst. Des Weiteren fließen Umwelt-Daten in die Analyse mit ein. Das ermöglicht eine rechtzeitige Erkennung von Gefahren.

Die Zusammenarbeit von ZF Friedrichshafen und der Stadt Graz wurde auf der InnoTrans 2018 vereinbart.

Pressemitteilung

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

,

Comments are closed.