ZF kauft Simi Reality Motion Systems

Der Zulieferer ZF Friedrichshafen übernimmt eine weitere Firma: Simi Reality Motion Systems GmbH.

Das Unternehmen ZF Friedrichshafen übernimmt 90 Prozent von der Simi Reality Motion Systems GmbH und stärkt seine Position im Bereich des Autonomen Fahrens.

Simi Insassenbeobachtung

Der Kauf von Simi ist ein wichtiger Schritt für ZF, um das 3D-System zum Erkennen von Fahrzeuginsassen und Objekten im Innenraum zu optimieren. Quelle: ZF.

Das Unternehmen mit Sitz in Unterschleißheim verfügt über eine Belegschaft mit 35 Angestellten und über Dekaden an Erfahrung mit bildlicher Erfassung menschlicher Bewegung. Diese Fähigkeiten zur 3D Erkennung und Analyse des menschlichen Bewegungsablaufs ist für die Entwicklung des Autonomen Fahrens von Bedeutung und der Grund für die Akquise durch ZF.

Denn die Erkennung der Insassen von automatisierten Fahrzeugen erlaubt eine bessere Sicherheit. Je nach Position der Menschen im Inneren können Maßnahmen ergriffen werden, sodass bei einem Unfall weniger Personenschaden entsteht. Außerdem kann man derart neue Innenräume entwickeln, die der Sachlage gerechter werden. Denn im Autonomen Auto haben die Personen im Inneren des Wagens mehr Freiräume und können sich anders bewegen. Dies wirkt sich auch auf die Sitzplatzverteilung und die Ergonomie der Sitze aus.

Das Gros der Erfahrungen machte Simi Reality Motion Systems im Bereich des Sports und der Medizin. Diese Fähigkeiten will man nun ganz für das Auto von Morgen einsetzen.

Presseerklärung

,

Comments are closed.