Yara Birkeland | Autonomes E-Schiff nimmt Betrieb auf

Yara Birkeland | Autonomes E-Schiff nimmt Betrieb auf

Das autonome E-Schiff Yara Birkeland ist nun im Einsatz für den Güterverkehr.

Schon am Freitag nahm das autonome E-Schiff, Yara Birkeland, seinen Dienst auf. Es wird künftig Frachtcontainer mit Düngemitteln von der Fabrik zum Hafen in Brevik im Süden Norwegens befördern. Damit startete das Schiff drei Jahre später als ursprünglich geplant und kostete mehr als 25 Millionen Euro. Fortan wird das Schiff zwei Jahre im Einsatz sein. Nach diesem Test soll es eine Zertifizierung geben.

Noch gibt ein Steuerhaus auf der Yara Birkeland. Doch das soll später gänzlich verschwinden, wenn das Schiff sicher selbst navigieren kann. Dazu gehören das sichere Verhalten auf viel befahrenen Seerouten, Brückenunterquerungen und der Umgang mit der Strömung. Dafür verfügt es über diverse Sensoren wie Radar oder Kameras und es ist mit einem GPS-System ausgestattet. Später wird das Schiff aus einer Leitzentrale in Horten überwacht werden.

Mit der Autonomie soll vor allem die Sicherheit des Schiffsverkehrs erhöht werden. Der E-Antrieb sorgt für eine geringere Umweltbelastung.

Der Strom kommt aus Wasserkraft und die Batterien haben eine Leistung von 6.800 kWh, womit das Schiff eine Geschwindigkeit von bis zu 25 Stundenkilometern erreichen kann.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen