Yandex: Demonstrationsfahrten zur CES 2020

Der russische Branchenbeteiligte Yandex bietet während der CES Demonstrationsfahrten an.

Wenn sich schon die gesamte Branche versammelt, so vielleicht der Gedankengang der Firma Yandex, muss man die eigenen Fähigkeiten demonstrieren. Anlässlich der CES 2020 in Las Vegas bietet Yandex Autonome Demonstrationsfahrten auf der öffentlichen Straße an.

Yandex Fahrzeuge

Yandex Fahrzeuge. Quelle: newmobility.global

Das Internetunternehmen Yandex, das mit einer Suchmaschine groß geworden ist, tüftelt schon seit Jahren an der Technik. Diese soll auch mit dem Winterwetter gut zurechtkommen. Zuletzt wurde bekannt, dass man mit dem südkoreanischen Hersteller Hyundai kooperiert und man will einen eigenen Lidarsensor herstellen.

Die Demonstrationsfahrten mit den Yandex-Fahrzeugen, die auf Basis eines Toyota Prius automatisiert wurden, sollen autonom und ohne Bordpersonal ablaufen. Der Kurs soll die Fähigkeiten beim Linksabbiegen, das Befahren mehrspuriger Straßen und das Verhalten bei Zebrastreifen zur Schau stellen. Dabei will man Geschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometer erreichen.

Nach der CES will das Unternehmen eine große Demonstrationsfahrt vollziehen und von Las Vegas quer durch die USA bis nach Detroit im US-Bundesstaat Michigan fahren, wo beispielsweise der Branchenprimus Waymo das Fahren durch den Schnee erprobt.

Dort wird im Juni die NAIAS (North American International Auto Show) ihre Pforten öffnen, wo man ebenfalls Autonome Fahrten anbieten will. Dafür will man die Fahrzeugflotte ausbauen. Schon jetzt kann man mit zehn Fahrzeugen mehr als letztes Jahr aufwarten. Damit verfügt man über 100 automatisierte Fahrzeuge. Bisher kurven diese in Russland, Israel und den USA zu Testzwecken herum.

Comments are closed.