Wochenrückblick: Waymos Start, Weltneuheiten und weitere News

Wochenrückblick: Weltneuheiten und die Ankündigung des ersten Robotertaxidienstes.

Die Woche begann damit, dass Jaguar Land Rover verkündete, dass man mit dem Startup Transit zusammen arbeiten werde. Zudem stellt man den Wagen für die Vernetzungstests in Großbritannien.

Jaguar Testet Vernetzung

Jaguar Testet Vernetzung. Quelle: Jaguar

In Schweden hat man ein Semivirtuelles Testgelände erstellt, wofür man 5G nutzt, das Startup Einride nutzt die 5G Technik ebenfalls und in Südkorea startet man mit 5G Installationen. Das Startup Faraday Future scheint dagegen vor dem Bankrott zu stehen.

Für die Fertigung hat ZF Friedrichshafen nun eine Drohne im Einsatz, Continental verstärkt sein Engagement bei der Nutzung der Künstlichen Intelligenz und bereitet Tests in Kooperation mit EasyMile in Singapur vor.

Bosch hat als Weltneuheit ein Curved Display in das Fahrzeug gebracht und Daimler baut ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Peking. Diese Woche wurde außerdem der Audi Autonomous Driving Cup abgehalten.

Im Fokus der Woche war auch die geplante Kooperation zwischen VW und Ford, wobei Ford für weitere Investoren im Bereich des Autonomen Fahrens offen ist. VW gab außerdem bekannt, dass man Siri in Car-Net integriert und Ford erklärte, dass man autonome Lieferungen mit Walmart bewerkstelligen will.

Google hat eine neue Verbindung zwischen Auto und Google Assistant im Petto, Google Maps verbindet die Nutzenden mit den Unternehmen und die Neuigkeit der Woche war: Waymo will seinen Robotertaxidienst ab Dezember in Arizona starten. Das ist der erste Dienst seiner Art.

In Deutschland und Frankreich sind neue Shuttle-Einsätze geplant und die TU Braunschweig testet am Autonomen Parken. Derweil hat sich Tencent für die Karten von HERE entschieden.

Eine Studie der Woche kam von Continental: die Mobilitätsstudie 2018. Eine andere Arbeit beschäftigte sich mit den Auswirkungen der Technik – auch auf das Rotlichtmilieu. Zudem wurden die Patentanträge analysiert: USA und Europa bringen bezüglich des Autonomen Fahrens am meisten ein. Juniper Research ermittelte zudem die Zahlungsprognosen für Dienstleistungen im Auto.

In puncto KI und Robotik: Samsung ist der Vereinigung PAI beigetreten, die KI wird künftig auch in Deutschland eine Rolle spielen und die Universität Koblenz-Landau hat einen badreinigenden Roboter erfolgreich in einen Wettbewerb geschickt.

Comments are closed.