Wochenrückblick: Unfall, Vereinigungen und Wahl der Teststrecke

Was gab es in der verkürzten Woche neues im Bereich Autonomes Fahren & Co.: Unfall, Vereinigungen und Wahl der Teststrecke in Ohio.

Es gründeten sich neue Vereinigungen, bzw. es gab neue Mitglieder: So kam Rockwell Automation zur OPC UA TSN Gruppe, 5G ACIA soll das LTE in die Industrie bringen und mit MOBI gründete sich eine Blockchain-Gruppe.

Volvo Cars and Volvo Trucks share live vehicle data to improve traffic safety

Volvo Cars and Volvo Trucks share live vehicle data to improve traffic safety

Wegen des Brexits gibt es Streit um das Galileo-Projekt, das Testfeld in Karlsruhe hat seine Arbeit aufgenommen und in Großbritannien soll Pods im Lake District verkehren.

Der Rennwagenhersteller ist mit Microsoft zurück, das Startup Drive.Ai bringt einen Autonomen Fahrdienst nach Texas und in Schweden wurde das Shuttleprojekt gut angenommen.

In Taiwan plant man ein Joint Venture, in Shenzhen soll ein Forschungszentrum entstehen und eine Koordinationsplattform soll die Vernetzung in China regeln.

Diese Woche gab es wieder Unfälle, bzw. Untersuchungsergebnisse der Unfälle: So hatte Waymo einen unverschuldeten Unfall und Uber’s Unfall war wohl die Schuld der Software.

Der Mercedes-Benz Econic hat neue Systeme verbaut, Volvo vernetzt mehr Fahrzeuge und setzt verstärkt auf Google Dienste. In Ilmenau entsteht ein Mobilitätszentrum, das MIT hat ein neues Kartensystem vorgestellt, 5G ist im Betatest in Berlin gestartet und in Australien plant man die Regulierung bis 2020.

Des Weiteren plant GM neue Geschäftsmodelle, Ohio will überall testen lassen und viel Beachtung fand das Ranking der Firmen von Bloomberg.

Comments are closed.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
581