Wochenrückblick: Uber, Volvo & Waymo

Der Rückblick auf die vergangene Woche mit den Schwerpunkten: Uber, Volvo & Waymo.

Der Hersteller Volvo hat in der Woche einige Neuigkeiten verkündet: Man investiert in den Mobilitätsservice Zūm, man reduziert die Höchstgeschwindigkeit je nach Position und hat einen Autonomen E-Bus vorgestellt. Außerdem stärkt der Mutterkonzern Geely seine Ambitionen im Bereich der Vernetzung.

CARMERA Kartenerfassung Strasse

CARMERA Kartenerfassung Strasse. Quelle: Toyota

Tesla hat derweil zwei Formen für seinen Autopiloten in Aussicht gestellt. Aber es gab auch einen weiteren tödlichen Unfall eines Teslas in den USA.

Das Startup Drive.ai sucht offenbar nach einem Käufer, Amazon hat sich verstärkt in dem Bereich engagiert und die deutsche Autoindustrie plant Milliarden-Investitionen. ZF investiert dafür verstärkt an seinem Standort in Friedrichshafen und EasyMile ist nun auch in Armidale vertreten.

Der japanische Hersteller Toyota plant mit CARMERA HD-Karten. TomTom hat seinen Vertrag mit VW verlängert, ist künftig im Nissan Leaf verfügbar und hat sein HD-Kartenmaterial in Zusammenarbeit mit Elektrobit vorgestellt.

Diese Woche gab es zudem einige Studien: So soll die Automatisierung zur Verschlechterung der Einschätzungsfähigkeit des Menschen führen, die Bitkom-Studie zeigte ein Interesse der Bevölkerung an der Entwicklung des Autonomen Fahrens, die Nutzfahrzeuge werden vor den Autos automatisiert, einige KIs sind rassistisch programmiert und eine Harvard-Studie legt dar, dass Robotertaxis nicht günstiger sein werden.

Diese Woche wurde außerdem klar, dass Uber nicht am tödlichen Unfall im März letzten Jahres schuld ist. Außerdem soll die Kooperation von Daimler und BMW Maßstäbe setzen, die sich auch in gesetzlichen Regelungen äußert. Derweil will PSA bei Prviatautos nicht über Level 3 hinaus und Waymo hat dafür angekündigt, dass man zum Lidarverkäufer wird.

Huawei war mehrfach Thema in der Woche: Man hat ein IT-Sicherheitszentrum eröffnet und es gibt neue Bestimmungen für Netzwerkbetreiber. Währenddessen scheint sich abzuzeichnen, dass die CDU/CSU sich gegen das Nationale Roaming durchsetzen. Dabei, so eine Studie der Woche, ist Deutschland bei 5G weit abgeschlagen auf den hinteren Rängen.

Bezüglich der KI hat Google einige Neuigkeiten vermeldet und bezüglich der Robotik hat Cheetah erstaunliche Fähigkeiten beigebracht bekommen.

Comments are closed.