Wochenrückblick: Sensorik, TÜV & die Vertrauensfrage

Der Wochenrückblick am Sonntag mit den Themen: Sensorik, TÜV und die Vertrauensfrage.

Lyft beschloss Anreize, damit die Leute ihre Privatautos verkaufen, man nimmt neue Fahrzeugmodelle in die Flotte auf und hat ein neues Testzentrum etabliert. Continental vernetzt die ID-Modelle von Volkswagen und Volkswagen hat das neue Cockpit für den neuen Golf vorgestellt.

Autonomer E-Bus Volvo

Autonomer E-Bus Volvo

Die Telekommunikationsanbieter kooperieren beim 5G-Ausbau, das Fraunhofer feiert zehn Jahre “FutureCar” und BMW hat seine neue Generation von keyless-Systemen vorgestellt. Derweil plant Berlin langfristig die Automatisierung der S-Bahnen.

Hyundai hat ein System zur Lärmreduktion vorgestellt und hat einen neuen Konvoi-Test erfolgreich durchgeführt. Die Sicherheitsbewertung der KI und des Autonomen Fahrens soll nun auch durch die Bundesregierung erfolgen und in den USA widmete sich diesbezüglich eine die ITU. Die AVSC verkündete derweil Test- und Ausbildungsvorschriften für das Autonome Fahren und deren Testfahrende. Zudem ist eine Anhörung in den USA für das Autonome Fahren geplant.

Das DLR hat seinen Autonomen Wagen für den Stadtverkehr vorgestellt, Volvo demonstrierte die Fähigkeiten des Autonomen Busses und in Turin wurde eine neue C-V2X Demonstration durchgeführt.

Im Hafen von Singapur wird ein Autonomer Schlepper getestet und ein neuer Shuttleservice hat seine Arbeit in Singapurs Park aufgenommen. Xilinx stellte eine neue Plattform und neue Hardware für das Autonome Fahren vor und Ouster einen neuen Lidar.

Eine neue Studie zum Autonomen Fahren bekräftigt, dass das Vertrauen gestärkt werden muss. Eine weitere Studie stellte die Spitze der Firmen bei der Fahrzeugvernetzung heraus.

Am Samstag ging es um den weiteren Vormarsch Autonomer Waffensysteme und dass das Fraunhofer dem Cyber Valley Verband beigetreten ist.

Comments are closed.