Wochenrückblick: Navigation, Regeln und Vernetzung

Der sonntägliche Wochenrückblick auf die Ereignisse im Bereich des Autonomen Fahrens und Co.

Die Navigation und die Telemetrie waren wichtige Faktoren in dieser Woche. So hat die Universität von Michigan ein Gyroskop entwickelt, das GPS überflüssig machen kann. Das US-Verkehrsministerium sucht Forschungsunterstützung, die US-Verkehrsbehörde NHTSA hat Regeländerungen für das Autonome Fahren angedacht und auch in Shenzhen hat man die Richtlinien erweitert.

Testprojekt 3F

Testprojekt 3F

Derweil hat das MIT einen realistischen Simulator entwickelt und Teslas Update funktioniert, das Auto erkennt und hält vor roten Ampeln. Der C-V2X Kommunikation wegen, haben sich MobiledgeX und Savari verbündet – wie auch NoTraffic und Eye-Net Mobile – und in Arizona forscht unter Zuhilfenahme von Autonomem Fahren an der Möglichkeit, Sprit einzusparen.

In Niedersachsen will man die Führungsrolle bei den Testfeldern übernehmen, der südkoreanische Zulieferer Hyundai Mobis plant ebenfalls Kooperationen und auch Investitionen. In Großbritannien widmet sich ein Projekt der Schwarmintelligenz mit MuCCA und in Japan hat Mitsubishi die Positionsbestimmung im Fokus.

Der Mobilitätsdienstleister Via hat Geld eingesammelt, Huawei will sich verstärkt auf das Autonome Fahren konzentrieren und das EU-Projekt “Autopilot” will das IoT mit dem Autonomen Fahren verbinden.

Der Analyst Ramsey ermutigt die Autoindustrie, die Assistenzsysteme in allen Segmenten zu vermarkten, BMW hat ein Patent für ein formbares Lenkrad eingereicht, Zenuity wurde wieder gespalten, Waymo informiert über Datensatzerweiterungen und Levandowski verklagt jetzt Uber.

Eine Studie der Woche fragte nach dem Effekt der “Ersten Mals” im Autonomen Auto, das Projekt 3F will Fehler bei Autonomen Shuttles eliminieren und CADJapanGermany forscht am HMI beim Autonomen Fahren.

Am Samstag ging es um DSL als schnelle Datenübertragung und dass die KI immer auch als Waffe genutzt werden kann.

Und ich habe mir einen Aprilscherz erlaubt.

Comments are closed.