Wochenrückblick: Lkws, Studien & Neuheiten

Der Wochenrückblick auf die 37. Kalenderwoche 2018: Lkws, Studien & Neuheiten.

Mit Blick auf die kommende IAA gibt es vor allem im Lkw Segment Neues: Der neue Actros vom Mercedes-Benz hat Teilautonomie bekommen, die Tests von Einride mit DB Schenker haben begonnen und eine Studie kommt zu dem Schluss, dass durch die Automatisierung Fahrjobs wegfallen. Auch Bosch machte eine Umfrage zum Lieferverkehr.

URBANETICS-Personentransport

Mercedes-Benz Vision URBANETIC People-Mover-Modul

Außerdem hat Mercedes-Benz ein neues Konzept, Urbanetics, vorgestellt, das ein bisschen an Snap von Rinspeed erinnert. Volvo hat den Autonomen Lkw Vera vorgestellt – ebenfalls eine Neuheit und BMW tüftelt derweil am Autonomen Motorrad. Auch die Sprachsteuerung war in der Woche wieder ein Thema: BMW seine Entwicklung für 2019 in Aussicht gestellt.

Ein Analyse ergab, dass bei Mietfahrzeugen und Gebrauchten eine Lösung der Daten sinnvoll wäre. Das KIT in der Woche zu dem Schluss, dass das Car-Sharing den Verkehr reduzieren kann.

In Südkorea wird nun der neue Audi A8 getestet und das südkoreanische Startup Mando bekam eine Testlizenz für Kalifornien. Südkorea hat derweil ein eigenes Autonomes E-Shuttle gestartet und der E-Shuttle Hersteller EasyMile hat seine Neuheit: TractEasy vorgestellt.

In den USA soll es bald eine Agentur für das Konvoi Fahren geben. Im US-Bundesstaat Arizona ist Waymo nicht so beliebt mit seinen Wagen und Apple hat seine Flotte in Kalifornien verstärkt. Im Silicon Valley gibt es Vernetzungsverweigerer aus Gesundheitsgründen.

Navya testet kurzzeitig auch in Klagenfurt, ist aber auch in South Perth in Australien fährt nun ein Navya Fahrzeug herum. Uber investierte diese Woche in Toronto – ob des Autonomen Fahrens.

HERE hat mit Altair einen neuen Kooperationspartner, ein Tesla Modell wurde gehackt und BYD will in drei Jahren das Autonome Fahren entwickelt haben. Derweil setzt TomTom auf eine Kooperation mit RideOS, Daimler-Bosch stellte in Peking das Autonome Parken vor und Nvidia ein neuen Entwicklungskit in Japan.

In Sachen Künstlicher Intelligenz herrscht Skepsis vor und in den USA will man, dass die darauf basierenden Waffen sich erklären.

Comments are closed.