Wochenrückblick: Lkws, Fernsteuerung

Wie jeden Sonntag – der Wochenrückblick auf die News der Woche im Bereich des Autonomen Fahrens & Co.

Schon in der Vorwoche erklärte VW, dass es noch dauern werde, bis man Level 5 erreichen werde. Während Deutschland mit dem Breitbandausbau hinterherhinkt, wird 5G in Österreich und Spanien eingerichtet.

Abbiegeassistent Continental

Abbiegeassistent Continental

Volvo kooperiert mit seiner Lkw-Sparte mit Perceptive Automata und baut sein neues VADA 2.0 ein. Mercedes-Benz hat seinen Actros testen lassen und der Unimog bekommt nun auch Assistenzsysteme.

Baidu will Plattform ohne Lidar anbieten: Apollo Lite, Krafcik erzählte diese Woche ein bisschen aus dem Nähkästchen und Yandex will expandieren. Das Ford-Unternehmen Argo AI kooperiert mit der Carnegie Mellon University, Velodyne will an die Börse und BMW gibt einen Ausblick auf das Autonome Fahren auf der NEXTGen 19.

Eine Studie der Woche fand heraus, dass sich andere Studien in puncto Jobabbau und Autonomes Fahren irrten. Eine Umfrage der CR kam zu dem Ergebnis, dass Assistenzsysteme zur Verkehrssicherheit beitragen.

Derweil haben zwei Startups die Erlaubnis bekommen, in Kalifornien Roboterautos anzubieten und Apple hat Drive.ai nun übernommen. Michigan will israelische Startups anlocken und EasyMile bekommt ISO 9001-Zertifizierung.

Einen neuen Radarsensor hat Continental vorgestellt und Bosch einen nachrüstbaren eCall. Boxbot will die letzte Meile der Paketlieferungen angehen und Naver will exaktes Kartenmaterial für das Autonome Fahren liefern.

Ansonsten: Android Auto wird upgedatet und die Investitionen der Autobranche berechnete AlixPartners.

Im Bereich der Künstlichen Intelligenz hat Google Move Mirror vorgestellt und ein Seminar widmete sich der Frage, was Roboter von Pflanzen lernen können.

Comments are closed.