Wochenrückblick: Kooperationen, Karten & Konvois

Die 29. Woche 2019 zeichnete sich durch folgende Schwerpunkte aus: Kooperationen, Karten und Konvois.

Die Esri-Plattform soll mithilfe von Mobileye entstehen, das Satellitennavigationssystem Galileo ist ausgefallen und Tesla sucht Hilfe bei Apple. Den Winter hat das Startup Refraction im Fokus, ZF die Reiseübelkeit und den Komfort.

Bentley EXP 100 GT

Bentley EXP 100 GT

Ford und VW haben ihre Vereinbarung fixiert, NEVS und AutoX konzentrieren sich künftig auch auf Europa und Continental und Knorr-Bremse haben ihr Konvoi-Konzept vorgestellt.

NavInfo will China kartografieren und Huawei hat ein neues Betriebssystem vorgestellt. PSA und VINCI üben Autonomes Fahren auf der Autobahn, Nissan plant den Teilautonomen Infiniti Q50 auf den Markt zu bringen und Tesla kündigte Verteuerungen an. Continental baut einen intelligenten Assistenten für das Auto und ZF ein vernetztes Fahrwerk.

Louisiana erlaubt Autonome Nutzfahrzeuge und Peloton hat ein neues Konzept vorgelegt, bei dem eine Person zwei Lkws steuert. Beim Symposium in Orlando gab es einige News: Lyft plauderte aus dem Nähkästchen und Connected Wise plädiert für neue Verkehrszeichen.

Bern hat einen Shuttle-Test gestartet, EasyMile hat eine neue Strecke in Australien und in Wien gab es einen Unfall mit einem solchen Shuttle. Das Autonome Fahren wird so schnell nicht kommen, Bentley stellte seine Vorstellung dazu vor und der ADAC kritisiert Keyless-Schließsysteme.

Im Bereich der KI gibt es Vorstellungen über die nächste Generation und sie sollen helfen OPs zu vermeiden. Bei den Robotern gibt es Neuigkeiten im Miniatursektor.

Comments are closed.