Wochenrückblick: Deutschland, UK und China

Was war in der 47. Kalenderwoche von Bedeutung? Der sonntagliche Rückblick.

Eigentlich noch in der Woche davor, entschied sich der Audi Autonomous Driving Cup 2017. Gewonnen hat das Team aus Ilmenau.

Volvo Autonomous Car

Volvo Autonomous Car. Quelle: Volvo

Daimler hat derweil in Stuttgart ein Forschungszentrum geschlossen und in Tel Aviv eines aufgebaut. Ein Chatbot soll den Service bei Mercedes-Benz verbessern und man hat neue Assistenzsysteme in den Lkw Modellen.

Toyota will sich künftig verstärkt der Akzeptanz widmen, Honda kooperiert mit SoftBank für 5G und Continental stellt eine neue Flotten-App vor. In China ist man derweil schon auf dem Weg in Richtung Level 4.

In Großbritannien soll 2021 das Autonome Fahren erlaubt werden, Teslas E-Lkw findet Interessenten und der InnoZ Campus bekommt ein neues Shuttle, das im öffentlichen Verkehr fahren soll.

Die Nachricht der Woche betraf Uber: Man will tausende automatisierte Volvo Modelle kaufen und man hat Lösegeld an Hackende bezahlt. Apple hat auch tief blicken lassen: Mit VoxelNet will man die Sensorik reduzieren und X-Matik aus den USA wollen ein Umrüst-Kit anbieten. In Florida wird ein neues Testfeld gebaut: SunTrax und in Kalifornien darf künftig auch Lyft testen.

Die Studie der Woche betraf die Schweiz und Europa ist dem Ziel Galileo bald näher.

Die KI macht auch wieder in der Medizin Fortschritte: Erkennung von Lungenentzündungen macht man besser als der Mensch und Atlas kann jetzt auch springen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen