Wochenrückblick: Corona, Käufe und Sensorik.

Was war in der Woche neben Corona noch wichtig? Der sonntägliche Wochenrückblick.

Der zu Hyundai gehörende Zulieferer Mobis hat ein Windschutzscheibendisplay auf AR-Basis vorgestellt. Continental hat für denselben Hersteller ein 3D-Display entwickelt. Navya setzt auf Velodyne-Sensoren und Echodyne hat ein intelligentes Radarsystem vorgestellt. Eine Kooperation widmet sich der Reinigung der Sensoren.

Porsche Projekt Autonomes Fahren Werkstatt

Porsche Projekt Autonomes Fahren Werkstatt

Es gab auch wieder Übernahmen: TE Connectivity und First Sensor sowie Accenture und ESR Labs. Waymo begann wegen des Virus eine verstärkte Reinigung der Fahrzeuge und stellte schließlich seinen Dienst in Teilen ein. Volvo hat dessen ungeachtet Fahrzeuge zurückrufen müssen, da die Autonome Notbremse nicht adäquat funktionierte.

Das chinesische Unternehmen Changan will das erste Level-3-Fahrzeug bauen und Yandex plant eine globale Bereitstellung seines Robotertaxidienstes. Eine Studie der Woche beschäftigte sich mit den Level-2-Fahrzeugen und der Konzentration auf den Verkehr. Eine weitere Studie prognostizierte die Vernetzung mit 5G und auch der gemischte Verkehr war ein Thema in der Woche.

Xpeng Motors hat eine Testlizenz für Kalifornien erhalten, in Taipeh und in Lauenburg sind Shuttleprojekte gestartet worden und Toyota hat das Mappingverfahren verfeinert. Derweil greift UPS auf Gaussin-Fahrzeuge für den Hub in London zurück, Volkswagen verstärkt weiter die Softwarekompetenz und in Schweden werden Projekte mit dem Autonomen Fahren durchgeführt. Derweil hat sich der angeklagte Levandowski für schuldig erklärt.

Am Samstag ging es riechende Computer, Autonomes Fahren im Lager und Autonomes Fliegen ohne GPS.

Comments are closed.