Wochenrückblick: Cloud, Kooperationen und Vernetzung

Was war in der neunten Kalenderwoche 2019 von Interesse? Der sonntägliche Rückblick mit den Schwerpunkten: Cloud, Kooperationen und Vernetzung.

In den USA plant der Bundesstaat Illinois ein neues Gesetz für das Autonome Fahren zu erlassen. Der Chef von Tesla wurde wegen seiner Ankündigung kritisiert, dass Teslas bald selbstständig fahren könnten. Ford plant what3words zu integrieren und Google Maps den Google Assistant.

BMW und Daimler. Vereint beim Autonomen Fahren.

BMW und Daimler. Vereint beim Autonomen Fahren. Quelle: BMW

Porsche will das Autonome Fahren in der Werkstatt nutzen, in Berlins Osten steht ein ideales Testfeld und BMW setzt auf die Cloud von Microsoft – wie auch Volkswagen. Das Fraunhofer IAO forscht zur Künstlichen Intelligenz bei automatisierten Fahrzeugflotten und Hyundai investiert stark.

HERE plant eine Expansion in China, Huawei hat seine 5G-Lösungen auf dem MWC vorgestellt und die EU berät über den chinesischen Telekommunikationsanbieter. Außerdem wurden Sicherheitslücken im Mobilfunk gefunden und AT&T und Vodafone wollen zusammenarbeiten.

Der Hersteller Seat hat ein neues Konzept vorgestellt: Minimó und kooperiert mit IBM für einen mulitmodalen Ansatz. Ein Tesla-Fahrzeug soll Auskunft über einen Verkehrszwischenfall geben und mit Perrone Robotics kommt ein neues Shuttle auf den Markt. Derweil stellte FedEx seinen Lieferbot vor.

Die Hammer-News der Woche waren: VW investiert bei Argo AI von Ford, BMW und Daimler wollen beim Autonomen Fahren kooperieren und Apple zieht erneut Personal von seinem Projekt Titan ab.

Bezüglich der KI-News: Ein Unternehmen will das Training der Künstlichen Intelligenz verbessern und Bosch investiert in entsprechende Startups.

Comments are closed.