Wochenrückblick: China, Lkws und Parkhäuser

Der Wochenrückblick am Sonntag zu den wichtigsten Themen rund um das Autonome Fahren und Co.

Die Stadt Ludwigsburg bekommt eine Ampelvernetzung, ZF hat eine ehemalige Wabco Teststrecke für Autonomes Fahren erweitert und May Mobility reaktiviert sein Projekt in Grand Rapids. Forschende erstellen ein Datenbank mit simulierten Unfalldaten, an der Universität Birmingham will man mit Navidaten auch die Vekehrsabgase vermindern und ein erweitertes Testfeld soll es am Florida State College geben.

automatedvaletparking_ford_bedrock_bosch_2

Automated Valet Parking von Ford, Bosch und Bedrock

Mehr Engagement zeigt Hyundai und sein Zulieferer Hyundai Mobis, gegen Qualcomm wollen einige Hersteller in Berufung gehen und Oxbotica testet nun auch in Deutschland.

Die Automatisierung der Lkws war diese Woche ein bedeutendes Thema: Locomation beendete sein Pilotprojekte, FORU Trucking und Trunk gründen ein Joint Venture und Waymo will seine Lkws in Dallas unterbringen. In China beabsichtigt der Hersteller GAC ab 2023 Level 4 im großen Stil zu testen, Baidu erweitert sein Angebot in Hebei, VW testet in Hefei und Wuhan soll die größte Flotte verzeichnen können.

Eine interessante Studie zum Autonomen Fahren kam von Agora Verkehrswende, im Fairfax County startet Relay und Voyage hat seinen G3 vorgestellt. In den USA etabliert Bosch mit Ford ein Parkhaus für Autonomes Fahren und kooperiert mit Pony.ai für die Wartung der Fahrzeuge.

Am Samstag überlegte ich, ob das Autonome Fahren in der Nacht ermöglicht werden kann?

Comments are closed.