Wochenrückblick: China, Japan & USA

Der sonntägliche Rückblick auf die Woche: China, Japan und USA.

Die Woche begann mit der Meldung, dass VIA den Quelltext seiner App veröffentlicht. Ansonsten hatte ein Autonomer Bus in Japan einen Unfall. In den USA plant man ein Gesetz zur Datensicherheit beim Autonomen Fahren zu erlassen und der japanische Hersteller Toyota kooperiert mit dem chinesischen Hersteller GAC.

ANSYS-autonomes-Auto-Simulation

ANSYS-autonomes-Auto-Simulation

In China kooperieren FAW und RoboSense für Lidar auf Level 4 und Baidu erhielt die Erlaubnis für den Robotertaxidienst in Changsha. Pilotprojekte sollen den Einsatz Autonomer Busse in den USA klären und das US-Startup Zoox hat einen Robotertaxidienst in Las Vegas in Aussicht gestellt. Auch in London soll es bald Tests mit Robotertaxis von Oxbotica geben.

Der Caravanhersteller Hymer hat sein Konzept zur Automatisierung vorgestellt, Skoda hat die Sprachassistenzfunktion Laura und Hyundai seine Bremse für Level-4-Fahrzeuge präsentiert. Derweil will Maserati elektrisch und autonom weitermachen.

Bosch investiert in Trunk, die sich mit der Automatiserung von Lkws beschäftigen, und Tesla hat das KI-Startup DeepScale aufgekauft. Außerdem wurden Probleme bei Teslas Parkfunktion bekannt.

Eine Studie der Woche kam von Protolabs und die andere von ANSYS. Zudem hat eine Versicherung vor, Dashcams für die Unfall- und Fahrstilinformation zu nutzen.

Die NASA forscht an neuen Robotern und UPS darf kommerzielle Drohnenlieferungen anbieten.

Comments are closed.