Wochenrückblick: Aussicht, Daten und Kooperationen

Die Zusammenfassung der Nachrichtenwoche über Autonomes Fahren und Co.

Das bestimmende Thema diese Woche war die Frage der Kooperationen. Die Hersteller BMW und Daimler haben sich getrennt, aber Daimler hat schon einen Neuen: Nvidia. Ansonsten haben sich noch Phantom AI und Renesas sowie Didi und BAIC verbündet. Außerdem gehen Volvo und Waymo nun miteinander den Weg zum Autonomen E-Auto.

Nvidia Logo

Nvidia Logo

In China stellte die Firma XCMG eine Autonome Straßenwalze vor, in Genf startet ein Autonomer Rufbus und in Connecticut wird der Einsatz eines Autonomen Linienbus vorbereitet. Eine Studie der Woche behandelte die Kontrollübernahme nach dem Schlafen und eine weitere untersuchte die Kosten der Technik. Die CMU hat das KI-Training verbessert und auch Oxbotica gelang dies mit Deepfakes.

Uber hat seine Software als Lizenz verkauft und stellte auf der CVPR-Konferenz, wie auch Waymo, seine neuesten KI-Techniken vor. Außerdem gab es auf der Konferenz eine Challenge, die vor allem Baidu für sich entscheiden konnten. Aufder CVPR-Konferenz hat Teslas KI-Chef seine Einschätzung zur Sensorfrage dargestellt und der Chef von Fortellix, Ziv Binyamini, hat in dieser Woche seine Einsicht zur Lage der Branche veröffentlicht.

Tesla will nun auch an die Kamerabilder im Inneren der Fahrzeuge und dessen Display-Ausfälle werden von der NHTSA untersucht. Lyft nutzt nun auch die Daten der Fahrzeugflotte und hat einen freiwilligen Sicherheitsbericht publiziert.

AVL eröffnete ein Sensor-Testzentrum, RTI wird Teil von Autoware und HERE verteidigt seine Führungsposition. Und die Belegschaft von Google meutert wegen der Weitergabe von Technik an die Polizei.

Comments are closed.