Wochenrückblick: Amazon, Asien und Allianzkooperationen

Die sechste Kalenderwoche im frischen Jahr 2019 brachte einige interessante Neuigkeiten hervor: Amazon, Asien und Allianzkooperationen.

Zum Thema Asien: Der Fahrdienstleister Grab bedient sich künftig der T Map von SK Telecom, in China hat HoloParking einen expansiven Plan vorgelegt und Tencent kooperiert mit Visteon.

HoloParking

HoloParking

In Deutschland soll es zwischen Gifhorn und Wolfsburg vielleicht ein neues Testfeld geben, dafür wird es in Stollberg und Chemnitz erst mal nichts mit dem Feldversuch. Außerdem gab es weitere Vereinbarungen im Rahmen des Japanbesuchs der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das Startup Artisense vermisst derzeit Berlin und schafft 400 Kilometer pro Tag, am Fraport soll bald ein AirPortMover eingesetzt werden und das Testfeld Karlsruhe hatte Besuch aus Israel.

Weitere Themen waren: Der Zulieferer ZF und seine Sicht auf die Entwicklung des Autonomen Fahrens, BMW sieht eine Behinderung durch Bürokratie und Ideologie (?) und der Verkehrsminister Scheuer will die älteren Leute in Autonome Autos setzen.

Außerdem wurde die Frage des richtigen Vernetzungsstandards in den Medien behandelt. Auch die Versicherungen waren wieder ein Gegenstand des Diskurses. Derweil hat die Post einige Projekte, auch das mit dem Postbot, beendet.

Des Weiteren gibt es ein neues Startup: Ike hat viel Geld eingesammelt. Der Hersteller General Motors hat dagegen weniger Geld für das Autonome Fahren ausgegeben, als gedacht und NSITEXE kooperiert mit Quadric.io.

Die Forschung vermerkte diese Woche eine steigende Akzeptanz gegenüber dem Autonomen Fahren, eine andere Forschungsarbeit sieht ein Parkplatzproblem wegen dem Autonomen Fahren und Ford forscht mit einer lustigen Methode an der Lichtkommunikation.

Die Hauptnews der Woche waren: Amazon steigt bei Aurora ein und die Allianz von Renault-Nissan-Mitsubishi kooperiert vermutlich mit Waymo.

Bei den KIs ging es diese Woche um die Spam-Bekämpfung und die Patentanmeldungen. Und ein neuer Roboter macht jetzt die Wäsche.

Comments are closed.