Waymo: Tesla hat nicht das Potenzial

Krafcik von Waymo spricht Tesla die Fähigkeit zur vollen Autonomie ab.

Der Chef des unangefochtenen Anführers in der Entwicklung des autonomen Fahrens Waymo, John Krafcik, sieht in Tesla keine Wettbewerbsgefahr und meint sogar, dass Tesla kein Potenzial für voll Autonomie hat.

Vermutlich wegen des E-Autobauers will Waymo auch nicht mehr von selbstfahrend sprechen, um sich von Tesla abzugrenzen. Tesla fährt auf Level 2 und Waymo auf Level 4, vor allem aber nutzt Tesla keinen Lidar, was bei vielen in der Branche auf Unverständnis trifft.

Tesla will stattdessen Kameras nutzen, die mittels KI ein erweitertes Bild von der Umgebung erstellen können und auch 3D soll damit möglich werden.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen