Waymo: Simulationsrekord

Der Branchenprimus Waymo hat nun zehn Milliarden Meilen autonom im Simulator zurückgelegt.

Im Oktober letzten Jahres verkündete die Google-Schwester Waymo stolz, dass man zehn Millionen Testmeilen autonom auf der Straße zurückgelegt hatte. Nun hat man zehn Milliarden Testenmeilen absolviert, und zwar in der Simulation.

Fahrsimulator Fraunhofer Institut

Fahrsimulator Fraunhofer Institut

Diesen Meilenstein verkündete das Unternehmen auf der TechCrunch Sessions am gestrigen Mittwoch. Die Simulation ist ein wichtiger Bestandteil, der zur Sicherheit und Alltagstauglichkeit der Fahrzeuge beiträgt. Hier kann man Szenen beliebig oft reproduzieren. Die Tests in der realen Welt sind dadurch aber nicht überflüssig, da man in Simulationen nur testen kann, was man bereits erlebt hat oder sich ausdenken kann. Aber es gibt Verkehrssituationen, die man sich nicht vorstellen oder einplanen kann. Die Simulationen können die Erfahrungen der realen Welt reproduzierbar nachstellen und so kann man etwaige Probleme lösen.

Da man sowohl im Simulator als auch auf der echten Straße führend bei der Testmeilenleistung ist, gehört das Unternehmen zur Spitze der Branche. Je mehr Testmeilen zusammen kommen, desto besser ist das System. Der neuerliche Meilenstein ist ein Beweis der Führungsposition des Unternehmens im Bereich des Autonomen Fahrens.

Bei Waymo ist man zudem davon überzeugt, dass es eine Wechselwirkung zwischen den Testmeilen und der Technik gibt. Je mehr Kilometer, desto besser das System. Je besser das System, desto mehr Testmeilen muss man zurücklegen. Die Grundlage steht, aber die Randerscheinungen müssen auch geklärt werden.

Derart gab es einen Vorfall mit einem Vogel, der von einer Frau aufgescheucht wurde und den das Fahrzeug erst einschätzen lernen musste. Oder auch, dass man die Fahrzeuge unter Pferde schickt, um ihnen beizubringen, wie sie darauf reagieren müssen.

Man sieht die eigene Simulationstechnik als die fortschrittlichste an. Das macht man an zwei Dingen fest: der guten Grafik und der Skalierfähigkeit.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.