Waymo pausiert anlässlich Wahltag in den USA

Waymo Castle Tests
Waymo Castle Tests. Quelle: Waymo

Wegen der US-Wahl hat nicht nur Waymo seinen Betrieb ausgesetzt.

Für gestern und heute wurde der Testbetrieb von Waymo in San Francisco unterbrochen. Die Google-Schwester Waymo sorgt sich um die Sicherheit, wie der The Verge meldet. Die Flotte wurde diesbezüglich nach Mountain View verlegt, wo die Tests weitergeführt werden.

Waymo Castle Tests

Waymo Castle Tests. Quelle: Waymo

Eine Veränderung nahm der Branchenprimus bei dem Robotertaxi-Dienst Waymo One in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona vor. Auch die Geschäfte ein San Francisco haben ihre Räume verbarrikadiert, da man Unruhen im Zusammenhang mit der Wahl erwartet.

Andere Unternehmen der Branche, wie Cruise Automation und Zoox, warten zunächst ab. Die Belegschaft hat einen freien Tag erhalten. Auch Ubers Abteilung für autonomes Fahren hat den Betrieb ausgesetzt. Die Tests in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania werden noch diese Woche wieder aufgenommen.

Das Start-up Aurora setzt seine Tests unverändert fort und das für Ford tätige Start-up Argo AI verweigerte die diesbezügliche Auskunft.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen