Waymo Fahrzeuge werden von Trov versichert

Die Google-Firma für Autonomes Fahren, Waymo, lässt seine Fahrzeuge durch Trov versichern. 

Waymo will in wenigen Monaten seinen Fahrdienst mit Autonomen Fahrzeugen auf den Markt bringen. Da fehlt natürlich noch die Versicherung der Fahrzeuge.

Intel-Waymo-minivan

Intel-Waymo-minivan. Quelle: Intel

Dafür hat sich Waymo nun mit dem Startup Trov verbündet. Das Unternehmen wurde 2012 gegründet und hat die Münchner Rück hinter sich. Trov konzentriert sich auf die Versicherung von Gegenständen, wie Smartphones, Laptops oder Musikinstrumenten. Dabei kann man den Versicherungsschutz für einzelne Objekte auswählen.

Das Modell ist nun für das Flottenmanagement modifiziert worden, sodass es nicht mehr für einzelne Personen gilt. Die Versicherung deckt Diebstahl von Gegenständen, Reiseverzögerungen und medizinische Ausgaben für die zu befördernden Personen ab.

Die Testphase soll die Effektivität dieser Versicherung für Robotertaxis aufzeigen. Die Fahrtversicherung wird von der Software des Autos ausgelöst und Waymo bezahlt während der Testzeit die Versicherung.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen