Wärmesensor und AEB

Die Unternehmen FLIR Systems und VSI Labs kombinieren Thermal- mit anderen Sensoren, um die Notbremse zu verbessern.

FLIR Systems ist auf die Wärmebildsensorik spezialisiert. Zusammen mit VSI Labs hat man die Sensorik kombiniert, um die Autonome Notbremse (AEB) zu verbessern.

Die beiden Firmen untersuchten die Wirkungen von Radar und Kamera mit der Wärmebildkamera. Die Auswertung erfolgte per KI, die man auf die Erkennung des Fußverkehrs trainiert hat. Im Ergebnis konnte die AEB besser agieren, weil man Menschen besser wahrnahm. Selbst bei Blendungen der Kamera war der Mensch für die Sensoren deutlich auszumachen.

Vor allem nachts kann der Fußverkehr zuweilen nur schlecht erkannt werden. Die Wärmebildsensoren können hierbei Abhilfe schaffen. Die Kombination verschiedener Sensoren hilft bei der Erhöhung der Sicherheit. Vor allem angesichts der hohen Kosten für den Lidar, sollen Thermalkameras die Lücke kostengünstig füllen.

Die Tests auf dem American Center for Mobility nahm VSI mithilfe von Modellen verschiedener Hersteller vor. Dazu zählten der Ford Fusion, Tesla Model 3, Toyota Corolla, Subaru Forester und dem BMW X7.

Comments are closed.