VW setzt nach Argo AI auf Mobileye

Autonomes Fahren VW

Nach dem plötzlichen Aus bei Argo AI peilt VW eine engere Kooperation mit Mobileye an. 

Letzte Woche wurde bekannt, dass VW und Ford sich von Argo AI trennen, was dessen faktisches Ende bedeutet. Nun will VW offenbar näher mit Mobileye zusammenarbeiten, um das autonome Fahren auf die Straße zu bekommen.

Mobileye ist eine Intel-Unternehmung und hat in der Branche des autonomen Fahrens einen guten Ruf. Zuletzt wurde bekannt, dass die Technik von Mobileye in Geely-Fahrzeugen verbaut werden wird. Auch zu VW gibt es bereits Verbindungen, wie beispielsweise in Bezug auf VWs Software-Einheit Cariad.

VW hält daran fest, bis 2025 einen Robotertaxi-Service auf den Markt zu bringen. Zwar gibt es übereinstimmende Medienberichte, aber VW hat sich dazu noch nicht geäußert. Die Mobileye-Technik fließt dann in die ID Buzz-Modelle, die in Hamburg verkehren sollen. Dort soll der autonome Service als Moia starten.

Alternativ zu Mobileye könnte VW auch eine Kooperation mit Qualcomm eingehen.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
100% Free SEO Tools - Tool Kits PRO