VW: Neuer Jetta & neue Assistenzsysteme

Der neue VW Jetta kommt in den Vorverkauf und lockt die Kunden mit besserer Serienausstattung und neuen Fahrassistenzsystemen.

Der Vorverkaufsstart für den neuen VW Jetta hat begonnen und man erhofft sich viel von dem Modell, gehört es doch zu den Verkaufsschlagern des Konzerns. In den USA ist das Modell bereits eingeführt, nun kommt es auch nach Deutschland.

VW Jetta 2014

An neuen Assistenzsystemen kommt der Jetta mit einen Müdigkeitswarner. Optional kann man den Jetta auch mit einem Blind-Spot, also Toten-Winkel-Assistenten und einem Parkpiloten bekommen. Beide zusammen können den Fahrenden beim Ein- und Ausparken unterstützten.

Weitere Features bekommt der Kunde mit dem Technikpaket, was zu den 21.725 Euro nochmal 620 Euro on top kostet. Darin enthalten sind eine automatische Lichtschaltung,  dessen Scheinwerfer mit LEDs ausgestattet sind, einen Regensensor und Fernlichtassistent. Gesteuert werden die Features, wie auch der Tempomat, über das Multifunktionslenkrad.

Pressemitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen